Wie Rückschläge mich dankbar machen – und was das mit meiner Arbeit zu tun hat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on pocket

Wow was für ein Sommer.

So ganz anders als gedacht und doch bin ich erfüllt von Dankbarkeit. So vieles hat sich bei mir verändert, seitdem ich beschlossen hatte meine Träume zu leben und meinem Herzensweg zu folgen.
Und durch meine ganze innere Arbeit habe ich auch gelernt in Rückschlägen das Gute zu erkennen, die Lernaufgabe zu sehen und aus allem das Beste zu machen.
Und so wird es jetzt noch mal ganz persönlich: Denn eigentlich wollte ich im Sommer mit meinem großen Coachingprogramm “my true self” hinausgehen, das Schicksal hatte aber neben einem Fibromyalgie-Schub, der mich ganz schön umgehauen hat, auch noch zwei liebe Familienmitglieder an sich genommen. Und so haben wir in diesem Sommer nicht nur Marks Stiefmutter, sondern auch meine liebe Oma verabschieden müssen.

Und trotzdem bin ich voller Dankbarkeit. Der Tod und die vorherige schwere Krankheit meiner Schwiegermutter hat mir erneut gezeigt und bestätigt, wie unglaublich wichtig es ist, im HIER und JETZT zu leben, aus JEDEM Tag seines Lebens das Beste zu machen und das Ruder für das eigene Leben selbst in die Hand zu nehmen. Gezeigt, wie wichtig es ist, sich auch den Schattenaspekten zu stellen und das Leben in das Leben meiner Träume zu verwandeln 💫
Und ich bin Dankbar! Dankbar für alles, was wir seit meinem Herzensentschluss erschaffen haben!

Und wenn ich nun unseren restlichen Sommer ansehe, weiß ich, dass wir alles richtig machen. Das Foto von dem Sonnenuntergang auf der Hallig entstand in einem dieser Momente in diesem Sommer. Ein Moment, in dem mir klar wurde, was wir alles überstanden haben und worin wir diesen ganzen Schmerz, die Anspannung und auch die ständigen Geldsorgen verwandelt haben. Als wir vor ein paar Jahren aus Hessen zurück in den geliebten Norden kamen, waren wir von geliebten Menschen enttäuscht worden, seelisch und physisch komplett erschöpft, verschuldet und wussten eigentlich gar nicht, wo wir anfangen sollten, also versuchten wir, so gut es geht zu funktionieren und uns in die Arbeit zu stürzen.

Wir kamen wieder auf die Beine, aber der Frust und die Erschöpfung blieb. Wir nahmen aus Frust immer weiter zu und wurden innerlich und äußerlich immer unbeweglicher.

Als ich mich 2016 entschloss, mein Leben grundlegend zu verändern, hätte ich nicht gedacht, dass es doch so lange dauern würde, bis ich wirklich die Arbeit mache, für die ich brenne, aber es war jeden Moment wert!

 

Und Wow! Da waren ein paar harte (innere) Nüsse dabei: Der Weg aus der wenig erfüllenden Vollzeitselbständigkeit, immer ein Bein im BurnOut, das Streßlevel immer hoch, Leistung immer bei 150% und immer latent unglücklich und erfüllt von einer unbändigen Sehnsucht. Dann die nebenberuflichen Ausbildungen, der Teilzeitjob… Puh. Ich möchte nicht mehr in meiner Haut von damals stecken. Wie es sich für eine hochsensible Scanner-Persönlichkeit gehört, hatte ich natürlich alles Mögliche ausprobiert, nur um endlich frei und glücklich zu sein. Aber der Schlüssel zum Glück war ein ganz anderer. Diesen Schlüssel möchte in nun in meinen zukünftigen Online-Programmen gebündelt an euch weiter geben. Denn ich weiß, viele die hier schon lange mitlesen, ticken ähnlich wie ich.

Nach meiner Ausbildung in ganzheitlicher Gesundheitsberatung und zum zertifizierten Hypnosecoach habe ich Zuhause eine kleine Praxis eröffnet und mit vielen tollen Frauen gearbeitet und natürlich auch immer ganz bewegt von den Erlebnissen und Erfolgen berichtet.
Durch meine Reichweite auf den Social Media Kanälen waren auch meine Leserinnen ganz berührt von dem, was ich zu erzählen hatte und auch von meiner eigenen Reise zu mir selbst.
So ist dann die Idee entstanden, ein Programm zu entwickeln, mit dem ich euch gleichzeitig erreichen kann und dennoch genug Raum für persönliche Betreuung und Entwicklung bleibt.

ZURÜCK zu unserer persönlichen Geschichte: Als ich vor ein paar Tagen auf Nordstrand saß und diesen wunderschönen Sonnenuntergang auf dem Bild ganz oben sah, kamen Wellen von Dankbarkeit über mich… Unsere Beziehung ist trotz aller Widrigkeiten von Außen stärker denn je aus dieser ganzen Geschichte hervorgegangen. Wir haben Arbeit, die wir lieben, finanziell stehen wir komplett anders da als vor ein paar Jahren und wir haben sogar ein Motorrad mit dem wir gemeinsam wunderschönen Touren in Schleswig-Holstein und Dänemark unternehmen und das Leben im Hier und Jetzt genießen.

Alles das nur, weil wir gewagt haben zu träumen und weil wir Schicht um Schicht heilen, was uns an Blockaden und Glaubenssätzen vom LEBEN abgehalten hat.

Veränderung fängt im Inneren an.

Wenn ich diese beiden Bilder vergleiche, dann fällt mir als Erstes dieses unglaubliche Leuchten auf dem Bild rechts auf. Die Danny auf der rechten Seite ist so sehr mit sich im Reinen und mit sich selbst verbunden. Die Links war ganz schön frustriert und unglücklich. Man sieht den Unterschied ganz schön deutlich finde ich.

Emotionales Essen als Ausweg

Wir hatten damals an vielen Tagen keine andere “Lösung” für uns, als erstarrt auf dem Sofa zu sitzen, zu netflixen und zu Essen. Wir haben unseren ganzen Frust und unsere Sorgen in uns hineingefressen und wurden immer unbeweglicher. Auch im Kopf. Erst als ich meine Ausbildung in Hypnosetherapie machte, mich mit Glaubenssätzen und Trauma befasste, habe ich verstanden, dass wir uns die ganze Zeit im Prinzip nur selbst von unserem Glück abgehalten haben. Dass wir dem Autopiloten in uns selbst gefolgt sind und in einem komplett fremdbestimmten Leben einfach nur funktioniert haben. Aber glücklich waren wir nicht.

Und dann ging es los: Wir entdecken, wie sehr wir alles selbst in der Hand haben und haben unsere Sehnsüchte aufgedeckt und sind der Spur unserer Herzen gefolgt. Und nach und nach entfaltete sich vor uns ein wunderbares Leben.

Emotionale Arbeit für emotionale Freiheit

In dem Moment, wo man anfängt Verantwortung für seine Gedanken, Gefühle und Glaubensmuster und Blockaden zu übernehmen, in dem man entdeckt, dass man jeden Tag seines Lebens entscheiden kann, ein anderes Leben zu leben, da fängt die Freiheit an. Und heute bin ich FREI!

Ich starte nun mit einer kleinen Verspätung meine Kursreihe. Ich beginne mit dem emotionalen Essen. Im Frühjahr habe ich den Kompaktkurs “in 7 Tagen Dein emotionales Essen verstehen” gelauncht und mit 23 Frauen sehr intensiv gearbeitet. Dieser Kurs war mein erster in dieser Art und ich habe auch selbst viel gelernt. Ich weiß nun, dass 7 Tage eigentlich zu kurz sind und man in einige Themen viel intensiver eintauchen muss. Einfach, weil es viel anzusehen und zu heilen gibt.

DESWEGEN geht der neue Kurs über 4 Wochen. Und er ist der Einstieg in die my true self – Kursreihe, die sich an ALLE Menschen richtet, die ihr Leben in die Hand nehmen möchten, nicht “nur” die emotionalen Esser*innen

Im neuen Kurs geht es nun aber erstmal darum, herauszufinden, ob man Emotionaler Esser ist und seine Trigger-Momente herauszufinden. Wir arbeiten mit intensiven Hypnosen, die es auch zum Download gibt, mit Energiearbeit und lernen Werkzeuge um die Ess-Momente achtsam zu entschlüsseln und zu dann auch verhindern. Wir arbeiten intensiv in der gemeinsamen Facebook-Gruppe und danach bei Bedarf auch gern weiter.

✨💫Wer dann bereit ist, seinem Herzen zu folgen und seine Sehnsüchte aufzudecken, Glaubenssätze zu löschen und neu anzulegen und das Leben in die eigenen Hände zu legen, ist danach herzlich eingeladen, am Intensiv-Kurs teilzunehmen. Oh ihr glaubt gar nicht wie ich mich gerade freue, das alles jetzt aufzuschreiben. Es ist wie eine Geburt gerade ✨💫

In 4 Wochen startet mein neuer intensiv Online – Workshop
”Zwischen Frust und Sehnsucht – Emotionales Essen als Ausweg”

Dieser Workshop ist der Startschuss für eine Reihe von kleineren und größeren Workshops zu unterschiedlichen Themen. Es folgen dann mehrere kleine und größere Angebote, ein Frauenkreis und auch VIP-Coaching-Tage in kleinen Gruppen, für Frauen die in kurzer Zeit sehr intensiv an ihre Themen gehen möchten.

MEHR ÜBER DEN KURS ERFAHREN >>

Kostenloser Info-Abend als Webinar
am 25.8. 2021 um 19.30 Uhr

Wenn Du mehr zu diesem und den weiteren Workshops erfahren möchtest, lade ich Dich herzlich zu meinem Info-Abend per Webinar ein. Das Webinar findet am Mittwoch-Abend – also dem 25.8.2021 um 19:30 statt. Da ich mit keiner Webinar-Software im Moment wirklich glücklich bin, findet der Info-Abend Live in meiner Gruppe auf Facebook statt:

https://www.facebook.com/groups/mytrueself.danielamueller/

Werde hier Mitglied der Gruppe und stelle sie auf abonniert, dann wirst Du automatisch von Facebook informiert, wenn es losgeht. Ich werde aber am Mittwoch auch noch eine Mail zur Erinnerung senden.

Es ist wieder da: Das Mini-Tagebuch

Dein Schlüssel zu Deinen Ess-Triggern

Der Workshop ist meiner Meinung nach echt ein Knaller, weil es sowohl ein hübsches gedrucktes Mini-Tagebuch gibt, welches ihr per Post bekommt, als auch vier Hypnosen als MP3. Und dazu dann noch vier Webinare.
Ich habe mir total viele Gedanken darum gemacht und freue mich, dass ich eine supertolle Kombination aus online- und offline Arbeit entwickelt habe.

Auf den Innenseiten des Buches befinden sich individuelle Fragen, mit denen ihr täglich arbeitet. Das kleine Tagebuch ist im Format A6. So könnt ihr es überall mit hinnehmen.

Für wen ist der Workshop?

Frauen, die…

schon die 100.ste Diät gemacht haben, deren bester Freund der Jo-Jo Effekt ist und die voller Scham, Frust und Versagensängsten/ Gefühlen sind.

Die denken, dass Sie es einfach „nicht drauf haben“, die unter Ess-Attacken leiden und sich immer wieder die gleiche Frage stellen: Warum sie keine Disziplin aufbringen können, um eine „einfache Diät“ durchzuhalten.

Die dadurch unter Selbsthass oder Hass auf ihren Körper leiden und glauben, Sie müssten Ihren Körper nur stark genug bezwingen und genau daran immer wieder scheitern.

Persönlichkeiten, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen, denn Alltag rocken und Hilfe brauchen, ihre emotionalen Muster zu durchbrechen.

Zeig mir alle Infos zum Workshop

Stimmen zum letzten Workshop

Meine Angebote für Deine Transformation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.