Sommerlich frischer Quinoa-Kichererbsen-Salat – vegan fürs Büro oder für Unterwegs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on pocket

Dem Liebsten morgens eine vegane Kleinigkeit fürs Büro mitzugeben, ist durchaus eine Herausforderung. Wurstbrot fällt ja aus bekannten Gründen aus, Mikrowellen mag ich nicht, jeden Tag nur Blattsalat oder Pommes sind auch doof und so muss ich immer ein bisschen kreativ sein, um uns ein schönes kaltes, veganes Büroessen zum Mitnehmen zu zaubern…

Dies ist auch der Punkt an dem die meisten Diäten und Ernährungsumstellungen scheitern, denn es braucht kreative Rezepte und ein bisschen Organisation.

Da es mir selbst aber auch Zeit spart und ich mich Mittags einfach nur hinsetzen muss und losessen kann, mache ich für uns beide immer den gleichen Snack, Mark isst ihn im Büro und ich meistens nicht (Okay meist löffel ich mein Mittag während der Arbeit. Böse Böse ;-))

Leckerer schneller und frischer veganer Superfood-Salat für Zuhause, fürs Büro oder für Unterwegs. Leicht mediterrane Note, schmeckt Sommer wie Winter, Glutenfrei

Ich stehe meist um 6 Uhr auf, mache mich kurz fertig für den Tag und bin dann um 6.15 Uhr in der Küche.  Dann koche ich als erstes Nudeln, Coucous oder Quinoa und schnippel‘ in der Zeit das Gemüse und rühre ein Dressing. Mit ein bisschen Timing kann man das in einer halben Stunde schaffen. Auch wenn ich selbst los muss zu Terminen, kriege ich das gut hin.

Dieser Salat mit Quinoa (auch Inkareis genannt) ist sogar glutenfrei. Quinoa gilt als Superfood und ist reich an Eiweiß und vielen Mineralien (besonders Magnesium und Eisen). Es übertrifft sogar den Protein- und Mineraliengehalt der gängigen Getreidearten. Zusammen mit den Kichererbsen ist er eine super Proteinquelle für Fleischverweigerer 😉 Mir schmeckt er zudem supergut und ist eine wirklich leckere Alternative zu Nudeln, Reis und Co. Ein bisschen mehr über Proteine und auch ein schönes Quinoa-Rezept hat die Küchenchaotin heute auch gepostet!

Leckerer schneller und frischer veganer Superfood-Salat für Zuhause, fürs Büro oder für Unterwegs. Leicht mediterrane Note, schmeckt Sommer wie Winter, Glutenfrei

Rezept für Quinoa-Kichererbsen-Salat

Zutaten

  • 200 g dunkles Quinoa
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 15cm Gurke
  • 3-4 Tomaten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Petersilie und / Oder Oregano
  • Nußöl (Pistazie)/ Olivenöl
  • Zitronensaft

Zubereitung

  1. Quinoa in ein Sieb geben und unter fliessend kaltem Wasser gut abspülen. Dann nach Packungsanleitung ca 20 min in etwas Brühe gar kochen.
  2. Währenddessen das Gemüse putzen und in feine Stücke, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  3. Kichererbsen in ein Sieb geben und gut abspülen, dann zum Salat geben.
  4. Aus dem Öl, der ausgepressten Zitrone und Pfeffer und Salz ein Dressing rühren.
  5. Kräuter fein hacken und dazu geben.
  6. Alle Zutaten miteinander vermengen und abschmecken.

Das war´s schon! Geht schnell und ist sehr lecker!

Habt ihr schon mal Quinoa probiert? Kennt ihr gute Rezepte?

Alles Liebe, eure

Follow my blog with Bloglovin | Follow on Facebook | Follow on Feedly | Follow on Instagram

Leckerer schneller und frischer veganer Superfood-Salat für Zuhause, fürs Büro oder für Unterwegs. Leicht mediterrane Note, schmeckt Sommer wie Winter, Glutenfrei

Meine Angebote für Deine Transformation

3 Antworten

  1. Hej Danny,
    an Quinoa hab ich mich noch nicht getraut. Ist ja auch nicht ganz so billig. Jetzt seh ich den aber plötzlich überall. Scheint wohl lecker zu sein. Vielleicht traue ich mich doch mal. Dir ein schönes Wochenende!
    LG Anna

  2. Interessantes Rezept! Quinoa habe ich noch nicht probiert, aber weiß, dass es ein sehr gesundes Korn ist. Es liefert viel Eiweiß, viel mehr als andere Getreidesorten, und was besonders gut für Vegetarier und Veganer ist – fernab von Fleisch. Probiere mal diesen Salat für ein Familienmittagessen! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.